Wer darf sich bewerben, wie und bis wann?

Adressaten und Zielgruppen

Einreichen können

  • Personen, die deutsche, österreichische oder schweizerische Staatsbürger:innen sind und an einer Universität oder Fachhochschule eine Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten im In- oder Ausland verfasst haben und/oder
  • Personen, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz an einer Universität oder Fachhochschule studieren oder studiert und dort eine Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit verfasst haben.

Einreicher:innen aus allen Studienrichtungen sollen sich angesprochen fühlen. Mit dem Preis soll ausdrücklich der interdisziplinäre Diskurs zu nachhaltigen Finanzen angeregt werden.

Inhaltliche Ausrichtung

Es können Arbeiten eingereicht werden, die sich mit den verschiedenen Bereichen und Fragestellungen rund um nachhaltige Finanzen auseinandersetzen. Nachhaltige Finanzen meinen demnach also nicht nur nachhaltige Kapitalanlagen, sondern auch die Kreditseite. Beispielhaft – und nicht abschließend – können folgende Bereiche behandelt werden:

  • Politische und regulatorische Themen (z. B. zur Erreichung der Klimaneutralität und der Sustainable Development Goals mittels nachhaltiger Finanzen)
  • Gesellschaftspolitische und ethische Fragestellungen rund um das Thema nachhaltige Finanzen (z.B. zu individuellen Werthaltungen oder zu gesellschaftlichen Gerechtigkeitsdebatten im Zusammenhang mit nachhaltigen Finanzen)
  • Themen und Herausforderungen im Bereich der Finanzwirtschaft oder des Asset Managements (z.B. Möglichkeiten und Risiken für nachhaltige Finanzen im Zuge der Digitalisierung, Fragestellungen rund um Themen wie Risikomanagement oder Transformation hin zu nachhaltigen Wirtschaftsweisen, Aspekte der Kundenberatung …)
  • Investor:innen-spezifische Themen zu Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage oder Möglichkeiten ethisch-nachhaltiger Kreditvergaben (z. B. Anlagerichtlinien oder Green Loan-Kriterien)
  • Fragen der Wirkung, der Wirkungsmessung oder der Effektivität von Produkten und Dienstleistungen im Bereich nachhaltige Finanzen (z. B. Geschichte und Evolution des Wirkungsbegriffs, Balanced-Scorecard-Erhebungen oder Auseinandersetzungen mit gesellschaftlichen Veränderungsprozessen in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung)
  • Themen im Zusammenhang mit nachhaltigen Geldanlagen, nachhaltigen Kreditvergaben, Ratingprozessen oder Kommunikationsstrategien zur Förderung nachhaltiger Wirtschaftsweisen