Auswahlverfahren und Kriterien der Preisvergabe

Die Preisträger:innen werden in einem zweistufigen Verfahren ermittelt:

Stufe 1: Vorauswahl

Die eingereichten Arbeiten werden, in formaler Hinsicht geprüft (Zulassung zum Verfahren). Aus den zugelassenen Arbeiten wird vom CRICTANK, dem wissenschaftlichen Arbeitskreis des CRIC e.V., eine erste Auswahl erstellt. Die Verfasser:innen dieser ersten engeren Auswahl werden eingeladen, ihre Arbeit in einer 15-minütigen Videokonferenz zu präsentieren und Fragen der Evaluator:innen zu beantworten. Im Anschluss erfolgt die Erstellung einer Short-List (fünf Einreicher:innen pro Kategorie).

Stufe 2: Juryentscheidung

Die Shortlist wird von den Mitgliedern der Fachjury begutachtet. In einer anschließenden Jurysitzung werden die Preisträger:innen ermittelt. Die Kriterien der Auswahl in beiden Stufen sind (Gewichtung in Klammern):

  • Innovation (30 %): Der Sustainable Finance Award möchte Studierende und Wissenschaftler:innen dazu ermutigen, mit neuen Ideen einen Beitrag zur Lösung drängender ökologischer oder sozialer Herausforderungen zu leisten und Sustainable Finance weiterzuentwickeln.
  • Wissenschaftliche Qualität (25 %): Die Arbeit soll den fachlichen und qualitativen Standards der jeweiligen Disziplin in vorbildlicher Weise entsprechen.
  • Transferfähigkeit und Praxisbezug (25 %): Die Arbeit soll Anschlussstellen für andere wissenschaftliche Disziplinen aufzeigen und zwischen Theorie und Praxis vermitteln.
  • Sprache (20 %): Semantische Klarheit in Kombination mit Allgemeinverständlichkeit sind wichtige Voraussetzungen für die Akzeptanz und Wirksamkeit wissenschaftlicher Forschung in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Die Preisträger:innen werden bis Mitte Oktober 2022 verständigt.